Auf der Panamericana von Alaska bis Feuerland Newsletter PanamericanaInfo Fahnen

www.ReiseStationen.de

www.ReiseStationen.de
Auf der Panamericana von Alaska bis Feuerland

Grenzübergänge

Panamericana Grenzen

Auf dieser Seite beschreiben wir die Formalitäten und Prozeduren an den Grenzübergängen und die dabei gemachten Erfahrungen.


Grenze Kanada

Einreise Kanada

Personen
Das Zollformular mit persönlichen Daten und Zollerklärung wird schon im Flieger ausgefüllt und zusammen mit dem Reisepass am Einreiseschalter abgegeben.

Vom Einreisebeamten werden Fragen nach dem Reisegrund gestellt. Der Beamte war von unserer Route so beeindruckt, dass er keine weiteren Fragen mehr hatte und auch noch die Einreisestempel vergessen hat.

Üblicherweise darf man sechs Monate im Land bleiben. Nach Rückflugtickets wurde nicht gefragt.

Der Zoll hat am Ausgang mehrere Personen aus unserem Flieger kontrolliert!

Fahrzeug
Die Verschiffung unseres Fahrzeugs erfolgte über Seabridge mit ACL von Hamburg nach Halifax. Siehe auch: RoRo Verschiffung Hamburg – Halifax link.jpg

Nach Ankunft des Fahrzeugs geht man mit dem Frachtbrief zuerst zum Spediteur in Halifax, bei dem man die Papiere für den Zoll erhält.

Der Spediteur hatte bereits die Freigabe durch das Department of Agriculture erwirkt, so dass uns dieser Weg erspart blieb.

Die Papiere vom Spediteur werden beim Zoll vorgelegt, der darauf die Freigabe des Fahrzeugs erteilt. Dem sehr zuvorkommenden Zollbeamten mussten einige Fragen beantwortet werden.

Dabei werden wir nach Waffen und Lebensmitteln befragt. Die mitgebrachten Lebensmittel (z.B. Kaffee, Soßenpulver) stellen kein Problem dar. Frisches Obst, Milchpulver, Fleisch etc. wären problematisch gewesen.

Im Hafenbereich in Halifax

Mit der Zollfreigabe geht es zum ACL-Terminal im neuen Hafen. Am Tor gibt es einen Ausweis, mit dem man das Gelände betreten darf. Das Fahrzeug wurde in Empfang genommen, auf Schäden untersucht und ein Protokoll erstellt.

Auf dem Parkplatz im Hafengelände konnten wir unser Reisegepäck, die Lebensmitteleinkäufe usw. vom Mietwagen in das Reisemobil umladen.

Einen am Flughafen mitgenommenen Mietwagen von Alamo (National) kann man in der Nähe des ACL-Terminals bei der Filiale in der Kempt Rd. abgeben. Das spart viel Fahrerei, da es hier auch direkt auf den Highway 2 zum Woodhaven Campingplatz geht.

Unser Fahrzeug wurde vom Zoll nicht überprüft. Nach einer Fahrzeugversicherung wurde nicht gefragt.

Ausreise nach USA

Personen
Keine CA-Kontrolle

Fahrzeug
Keine CA-Kontrolle. Bei unserer letzten Ausreise gingen wir zum kanadischen Zoll in Victoria und haben nach einer Ausfuhrbestätigung für das Fahrzeug gefragt. Der Zollbeamte hat unsere Einfuhrpapiere begutachtet und meinte, dass keine Bestätigung notwendig sei!


Grenze USA & Alaska

Einreise USA

Personen
Zur visumfreien US-Einreise, insbesondere bei der Reiseroute Kanada -> Alaska (Tok) -> Kanada -> Alaska (Haines, Skagway) -> Kanada -> Alaska (Hyder) -> Kanada -> USA, kursieren widersprüchliche und unrichtige Aussagen.

Durch diese Aussagen kann man zur Annahme gelangen, dass zwischen der Einreise nach Alaska und der Einreise nach Mexiko nur max. 90 Tage liegen können. Das ist falsch!

Grenzstation in Alaska

Der US-Grenzbeamte in Alaska hat uns erklärt, wie es gehandhabt wird:

Bei der Einreise nach Alaska füllt man das grüne Einreise-Formular (I-94W) aus, zahlt die Gebühr (USD 6,-) und erhält eine Aufenthaltsdauer von 90 Tagen.

Ein Abschnitt des I-94W (nachfolgend »grüne Karte«) wird in den Reisepass geheftet. Reist man zum letzten Mal aus Alaska aus (z. B. von Skagway über den White Pass), lässt man beim Grenzübertritt die grüne Karte aus dem Reisepass entfernen.

Wir haben den kanadischen Grenzbeamten darum gebeten, da es an der US-Grenzstation am White Pass bei der Ausreise keine US-Kontrolle gibt.

Möchte man noch nach Hyder (Alaska), lässt man die Karte trotzdem am White Pass entfernen, da Hyder keine US-Grenzstation hat!

Bei der späteren Einreise in die USA füllt man das grüne Einreise-Formular (I-94W) nochmals aus, zahlt wieder die Gebühr und bekommt erneut 90 Tage!

Bei uns hat es so funktioniert – bei Bekannten ebenfalls! Auch 2013 war diese Vorgehensweise bei Bekannten noch erfolgreich.

In obigem Text wird »USA« für das US-Kernland südlich von Kanada verwendet, also für die sogenannten »Lower 48«.

Fahrzeug
Keine Zollpapiere erforderlich! Nach einer Versicherung wurde nicht gefragt!

Einreise mit der Fähre
Wir sind von Victoria (Kanada) direkt mit der Fähre nach Port Angeles (USA) eingereist.

Die US-Einreiseformalitäten werden in Victoria am Fähranleger (also in Kanada!) von US-Beamten abgewickelt. Diese kommen zum Fahrzeug und stellen die üblichen Fragen. Zum Schluss ein Blick ins Fahrzeug – das war es.

Man erhält einen Zettel, mit dem man zum Büro geht. Dort stellt sich einer in die Warteschlange und der andere füllt das grüne Einreiseformular aus.

Insgesamt war es sehr locker, vermutlich weil die entspannte Art der Kanadier auf die US-Grenzer dann doch etwas abfärbt.

:!: Zur Einreise wird die Angabe einer US-Adresse benötigt. Einfach die Adresse eines RV-Parks nach der Grenze angeben. In Victoria hing zu diesem Zweck sogar eine Adressenliste im Büro der hilfsbereiten US-Grenzbeamten.

Ausreise nach Kanada

Personen
Keine US-Kontrolle. Die grüne Karte kann man bei der Ausreise aus Alaska vom kanadischen Grenzbeamten aus dem Reisepass entfernen lassen (s.o. Einreise).

Fahrzeug
Keine US-Kontrolle.

Ausreise nach Mexiko

Unsere Ausreise nach Mexiko erfolgte über den Grenzübergang in Mexicali.

Personen
Keine US-Kontrolle. Die grüne Karte lässt man auf der anderen Seite bei der US-Einreise aus dem Reisepass entfernen! (s.u. Grenze Mexiko)

Fahrzeug
Keine US-Kontrolle.


Grenze Mexiko

Einreise Mexiko
Grenze Mexiko

Allgemein
Unsere Einreise nach Mexiko erfolgt von Calexico (US) über Mexicali (MX) Downtown. Wie erwartet, gibt es keine US-Grenzkontrolle zwischen den zusammengewachsenen Städten. Pylonen werden zur Seite geräumt und wir werden in die RV-Kontrollzone dirigiert.

Ablauf
– Fahrzeugkontrolle (MX)
– Ausreise Personen (US)
– Einreise Personen (MX)
– Einreise Fahrzeug (MX)

Man kann sich den Grenzübergang als A4-Blatt vorstellen, das hochkant vor einem liegt. Über die linke untere Ecke fährt man im langen Bogen bis zur Blattmitte (Fahrzeugkontrolle). Die Emigration (MX) befindet sich in der linken oberen Ecke, die Wechselstube in der rechten oberen Ecke und die Bank in der rechten unteren Ecke. Dazwischen hat es etwa 8-10 Fahrspuren und von der Wechselstube zur Bank sind es vielleicht 150 m.

Fahrzeugkontrolle (MX)
Zwei Beamte sehen sich im Fahrzeug um, fragen nach Waffen und Drogen. Ins Bad wird nicht geschaut. Es werden keine Schubladen geöffnet und es wird nichts angefasst. Dauer: ca. 1-2 Minuten.

Das Fahrzeug kann im Kontrollbereich stehen bleiben, bis die restlichen Grenzformalitäten erledigt sind. Wir sind das einzige Reisemobil, ansonsten nur PKW.

Ausreise Personen (US)
Die grüne Karte (I-94W) muss von US-Beamten aus den Pässen entfernt werden, damit eine offizielle US-Ausreise erfolgt ist. Der Weg zur US-Emigration führt auf dem Gehweg an der Eingangstür der MX-Emigration vorbei, die Treppe runter, links rum durch die Unterführung der mehrspurigen Gegenfahrbahn und dann wieder links die Treppe hoch. Wir stellen uns NICHT an der langen Einreise-Schlange an, sondern gehen links daran vorbei und steuern direkt auf einen freien Schalter zu. Der US-Beamte entfernt die grüne Karte aus den Pässen. Die Rückgabe der Pässe wird durch ein »Bitte schön!« begleitet. Ein überraschender Abschied auf Deutsch!

Zeitaufwand inkl. Hin-/Rückweg: 5-10 Minuten

Einreise Personen (MX)
Der nette Beamte an der MX-Migration händigt uns zwei Touristenkarten (FMT) zum Ausfüllen aus. Er trägt 180 Tage Aufenthaltsdauer ein, behält unsere Pässe, gibt uns die Touristenkarten und weist uns die Richtung zur HSBC-Bank link.jpg, die sozusagen diagonal vom Büro entgegen der Fahrrichtung auf der anderen Straßenseite ist.
Auf dem Weg zur Bank müssen wir noch gegenüber der Migration (andere Straßenseite) zur Wechselstube, da die Bank nur mexikanische Peso (MXN) akzeptiert. Bei HSBC entrichten wir die Gebühr von MXN 261 p.P. (ca. EUR 14,50), erhalten eine Quittung zur Vorlage bei der Migration, dort werden die Touristenkarten und die Pässe abgestempelt. Beides wird uns ausgehändigt.

Zeitaufwand: ca. 30 Minuten

Einreise Fahrzeug (MX)
Das Fahrzeug-Permit ist für die Baja California nicht erforderlich, sondern erst für das mexikanische Festland. Deshalb kann man es sich erst in La Paz an der Fähre zum Festland besorgen oder aber gleich in Mexicali am Grenzübergang für die Trucks, der etwa 10 km östlich liegt.

Wir möchten die Einreise-Bürokratie komplett erledigen und halten uns an der Ausfahrt aus dem Kontrollbereich links. Ein Schild »Banjercito« weist die Richtung, so dass wir uns an der Gabelung nach ca. 100 m nochmals links halten. Dann geht es 10 km geradeaus der Grenze entlang.

Am östlichen Grenzübergang biegt man links in den Parkplatz, fährt gleich danach wieder rechts, um vor dem langen Gebäude zu parken. Im hintersten Büro erhält man bei Banjercito das Fahrzeug-Permit, mit dem das Fahrzeug 10 Jahre im Land bleiben darf. Kopien von Fahrzeugschein, Pass, Touristenkarte und Führerschein wurden vom Sachbearbeiter gemacht. Mit dem Permit erhält man einen Sticker (Aufkleber), der auf der Innenseite der Windschutzscheibe angebracht werden muss.

Der Banjercito-Mitarbeiter braucht eine Freigabe vom Aduana (Zoll), dass es sich bei der hier unbekannten Fahrzeug-Bauart wirklich um ein Wohnmobil handelt. Die Aduana-Mitarbeiterin ist jedoch gerade nicht da, was eine Wartezeit von etwa 25 Minuten erforderlich macht.

Kosten: MXN 690 (ca. EUR 37)

Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, von der auch der Einfuhrzoll abgebucht wird, falls das Fahrzeug nach 10 Jahren noch nicht ausgeführt wurde.

Zeitaufwand (inkl. Hin-/Rückfahrt und Wartezeit): ca. 1.5 Std.


:!: Diese Seite wird noch aktualisiert. Kontinuierliche Ergänzungen erfolgen während unserer weiteren Reise!


Weitere Seiten mit Reiseinformationen

Ländertipps mit Infos und GPS-Daten link.jpg
Liste unserer Übernachtungsplätze link.jpg
Adressen von Werkstätten link.jpg
Fahrzeugversicherungen link.jpg