Auf der Panamericana von Alaska bis Feuerland Newsletter PanamericanaInfo Fahnen

www.ReiseStationen.de

www.ReiseStationen.de
Auf der Panamericana von Alaska bis Feuerland

Kanada

Flagge Kanada

Reisetipps Kanada

Reisetipps für Kanada: Reiseführer, Straßenkarten, Einreise, Ausreise, Fahrzeugversicherung, Einkaufen, Fähren, Reise-Links, Übernachtungsplätze

Unsere Reiseberichte Kanada link.jpg enthalten weitere Reisetipps für Kanada und Bilder von den besuchten Sehenswürdigkeiten in Kanada.


Kanada: Allgemeine Reiseinformationen


Reisebücher, Kartenmaterial

ADAC
Reisekarte RR44 Kanada Ost
Reisekarte RR45 Kanada West – Alaska¹
Regionalführer CDN301 Nationalparks Kanada – Alaska
Preis: kostenlos (für Mitglieder)

¹) Karte liegt nicht mehr vor. Angaben wurden gegoogelt.

Die Karten sind für eine Gesamtübersicht sehr gut geeignet. So kann relativ einfach eine grobe Routenplanung erstellt werden.

Website: http://www.adac.de link.jpg

Iwanowski’s
Kanada Osten
Leonie Senne
ISBN: 3-923975-40-6
Preis: EUR 25,95

Ausführlicher Reiseführer für den Osten Kanadas.

Website: http://www.iwanowski.de link.jpg

Reise Know How Verlag
Kanadas großer Westen mit Alaska
Heike und Bernd Wagner / Hans R. Grundmann
ISBN: 3-89662-219-6
Preis: EUR 23,50

Ausführlicher Reiseführer für den Westen Kanadas.

Website: http://www.reise-know-how.de link.jpg

Traveler's Guide to Alaskan Camping Camping: Alaska and Yukon Camping with RV or Tent

Traveler’s Guide to Alaskan Camping
Alaska and Yukon Camping with RV Or Tent
Mike & Terri Church
ISBN 978-0982310113
Preis: USD 21.95

Für Reisende mit dem Wohnmobil ist der »Traveler’s Guide to Alaskan Camping« mit seinen über 400 Campingplätzen und 80 Karten besser geeignet, als die Milepost.
Mike Church stammt aus Alaska und kennt sich dort aus wie in seiner Westentasche. Das Buch ist auch bei Amazon.de erhältlich!

Website: http://www.rollinghomes.com link.jpg

The Milepost
Alaska – Yukon – British Columbia –Alberta – NWT
ISBN: 978-1892-15424-8
Preis: USD 27.95

Die Milepost ist angeblich die Bibel für Reisen in den Norden Kanadas und nach Alaska. Der Verlauf der Highways wird sehr detailliert auf ca. 800 Seiten beschrieben und durch eine Fülle weiterer Informationen und viel Werbung ergänzt.

Für Reisende mit dem Wohnmobil eignet sich unseres Erachtens der Traveler’s Guide to Alaskan Camping link.jpg wesentlich besser.

Website: http://milepost.com link.jpg

Wilderness Press
Camp free in BC
Kathy & Craig Copeland
ISBN: 978-0973509939
Preis: ca. CAD 37

Campingführer für kostenlose und günstige Übernachtungsplätze in BC.

Website: http://www.wildernesspress.com link.jpg

CAA – Canadian Automobile Association
Beim CAA sind umfangreiches Kartenmaterial und Tourbooks von CAA und AAA erhältlich. Für ADAC-Mitglieder kostenlos!

Halifax: CAA Travel, 3514 Joseph Howe Drive (ca. 2 km vom ACL Terminal)

Website: http://www.caa.ca link.jpg

Touristeninformation
In den Touristeninformationen sind Kartenmaterial, Campingführer usw. kostenlos erhältlich. Gut sortierte Touristeninformationen befinden sich oft an den Highways gleich nach der Provinzgrenze. Hier sollte man sich in jedem Fall mit überregionalen Informationen (z.B. Straßenkarten) eindecken.
In Städten kann man sich in den Touristeninformationen nach den nahegelegenen Campgrounds und Sehenswürdigkeiten erkundigen.

MilebyMile.com
Detaillierte, teils bebilderte Beschreibung der Highways mit genauen Positionsangaben (Kilometer und Meilen) der Abfahrten, Kreuzungen, Parkbuchten, Ortschaften, Tankstellen, Sehenswürdigkeiten etc.

Ein übersichtliches »Roadbook« kann als PDF erstellt und so bequem gedruckt bzw. offline genutzt werden.

Website: http://www.milebymile.com link.jpg


Einreise Kanada

siehe Grenzübergänge – Grenze Kanada link.jpg


Fahrzeugversicherung

siehe Fahrzeugversicherung Kanada und USA link.jpg


Werkstatt

siehe Werkstätten Kanada link.jpg


Übernachtungsplätze

Kanada verfügt über eine große Auswahl von Übernachtungsplätzen.

Einige bestimmte Übernachtungsplätze in Kanada (z.B. für große Städte) empfehlen wir weiter unten in Detaillierte Informationen für Reisende link.jpg

Im Abschnitt Weitere Reise-Links Kanada link.jpg (s.u.) sind Webseiten verlinkt, auf denen unzählige Übernachtungsplätze zu finden sind.

Vorort erhält man bei Touristeninformationen meist gute Unterlagen mit Anfahrtsbeschreibung.


Wasser

Die nordamerikanischen Wasseranschlüsse verfügen über den gleichen Durchmesser wie die deutschen Wasserhähne, jedoch weicht das Gewinde gegenüber dem in Deutschland üblichen Anschluss ab.

Wird am Frischwasserschlauch das Gardena-System verwendet, kann bei Canadian Tire link.jpg im Gartenbereich der passende Gardena-Anschluss für den nordamerikanischen Wasserhahn beschafft werden. Besser man nimmt gleich zwei Stück mit (1x Ersatz), denn in USA haben wir kein Gardena gefunden.

Im Canadian Tire findet man auch normale Schlauchanschlussstücke für ½“ Schläuche und für ca. 15 CAD einen fertigen 15 m Schlauch mit Überwurfmutter an einem Ende für den Wasserhahn und Außengewinde am anderen Ende. Einmal »schnipp« auf der richtigen Seite und man hat einen neuen Frischwasserschlauch.

Verkaufsstellen von Canadian Tire befinden sich meist an den Ein-/Ausfahrtsstraßen der größeren Städte.

Mittels Store Locator link.jpg kann man nach den Niederlassungen von Canadian Tire suchen.


Strom

In Nordamerika ist eine Wechselspannung von 120 Volt / 60 Hertz üblich. Wer über kein internationales Ladegerät verfügt, benötigt einen Transformator 120 V -> 230 V (z.B. bei Seabridge erhältlich).

Links nach rechts: 50 A, 30 A, 15 A

Die Steckverbindungen der Anschlüsse variieren in Nordamerika mit der Anschlussleistung. Auf Campingplätzen ist der 3polige 15 Ampere Stecker (NEMA 5-15) fast immer vertreten. Der Stecker entspricht dem üblichen 2poligen Nordamerika-Stecker mit parallelen Polen, hat aber zusätzlich einen dritten Kontakt für den Schutzleiter.

Weiterhin findet man einen in den Abmessungen größeren 3poligen 30 Ampere Anschluss (NEMA TT-30), dessen zwei flache Pole jedoch nicht parallel, sondern im Winkel zueinander stehen.

Die dritte Variante ist der 50 A Anschluss (NEMA 14-50).

An die Gummikupplung wird der gerade aktuelle Stecker angeschlossen. So bleibt das Kabel des Landanschlusses unverändert und passt immer in den Generator.

Wir verwenden den 15 A Stecker, der an das offene Kabelende einer Schuko-Gummikupplung angeschlossen wurde, in die wiederum der Schuko-Gummistecker des Landschlusses des Reisemobils gesteckt wird.

Der schwarze Adapter ist für 30 A Steckdosen. Der graue 2pol Adapter für einfache Steckdosen ohne Schutzkontakt (wird ggf. weiter südlich benötigt)

Zusätzlich verwenden wir einen Adapterstecker für 30 A Steckdosen, in den der 15 A Stecker eingesteckt werden kann. Diesen Adapter gibt es auf Campingplätzen oder etwas günstiger in Supermärkten mit RV-Zubehör (ca. 5-10 CAD).

Steckernormen Nordamerika
http://en.wikipedia.org/wiki/NEMA_connector link.jpg
http://www.nooutage.com/nema_configurations.htm link.jpg


WLAN (Wi-Fi)

Viele Campingplätze bieten den kostenlosen Zugang zum Internet per WLAN. Die Netze sind meist nicht verschlüsselt oder es gibt den Code an der Rezeption. Auch Hotels und Motels (z.B. Holiday Inn, Comfort Inn, Quality Inn etc.) bieten kostenloses WLAN für ihre Gäste. Deshalb findet man gerade in den Gebieten mit vielen Motels auch viele offene WLANs.

Auf den Campingplätzen in QC scheint WLAN etwas weniger selbstverständlich zu sein, als in NS und NB. Bei dem in den Campingführern (kostenlos bei der Touristeninformation) angegebenen Internetanschluss kann es sich auch um einen PC in der Ecke des schon so viel zu engen unklimatisierten Büros der Rezeption handeln!


Gasflaschen füllen

Propangas kann in Kanada an vielen Tankstellen (z.B. IRVING) gefüllt werden. Ein entsprechender Fülladapter für deutsche Gasflaschen muss mitgebracht werden (erhältlich bei TeMaCo. Kontaktdaten siehe Links link.jpg). Eine Federwaage zur Kontrolle der Füllmenge ist ebenfalls von Vorteil!

Der Store Locator link.jpg der IRVING-Tankstellen hat eine Suchmöglichkeit nach Tankstellen mit Gasabfülleinrichtung (Propane Dispenser).

Übernachtet man in Halifax auf dem Woodhaven RV Park link.jpg, bietet sich die IRVING-Tankstelle am Ende der Hammonds-Plains-Road an.
Die Tankstelle liegt von Halifax kommend ca. 11 km hinter dem Woodhaven RV Park und an der Strecke zum Denkmal für »Swiss Air 111« bzw. nach Peggy’s Cove. Direkt neben der Tankstelle findet man auch einen Atlantic Superstore (Supermarkt, s.u.).

Die Irving-Tankstelle ca. 2 km hinter dem Woodhaven RV Park führt kein Gas mehr!

Eine unserer Gasflaschen war bei der Verschiffung nicht ganz leer, damit wir ein paar Tage Zeit zum Füllen hatten. Kontrolliert wurden die Gasflaschen bei der Fahrzeugabgabe in Hamburg ohnehin nicht!

Wer Kanada in Richtung USA verlässt, sollte zuvor seinen Gasvorrat auffüllen, da das Befüllen von deutschen Gasflaschen mangels einer in den USA vorgeschriebenen Sicherheitseinrichtung offiziell nicht erlaubt ist.

Wir konnten dies bequem einen Tag vor Ausreise auf dem Westbay Marine RV Park link.jpg in Victoria erledigen. Der Gaswagen kommt einmal pro Woche (Mi) und füllt direkt am jeweiligen Stellplatz (Name in die Liste an der Rezeption eintragen lassen).


Good Sam Club

Good Sam Club Mitglieder erhalten bei Good Sam RV Parks 10% Rabatt. Good Sam RV Parks verfügen meist über WiFi und Waschmaschine.

Damit sich eine Mitgliedschaft lohnt, sollte man sich gleich beim ersten Good Sam RV Park nach den aktuellen Konditionen für die Mitgliedschaft erkundigen.

Nach Verrechnung der ersten Übernachtung haben wir für die einjährige Mitgliedschaft noch CAD 12 bezahlt, die sich bereits nach wenigen Übernachtungen amortisiert haben. 1.700 Good Sam RV Parks soll es in Kanada und USA geben.

Website: http://www.goodsamclub.com link.jpg
Weitere Informationen in Wikipedia link.jpg


Bargeld, Kreditkarten

Bargeld: Geldautomaten (ATM) findet man bei Banken und in den Supermärkten.

Kreditkarten: Akzeptiert von Lebensmittelketten, RV Parks, Tankstellen und sonst fast auch überall.


Lebensmittel, Einkaufen

Bioprodukte werden in Kanada Organic (E) bzw. Biologique (F) genannt, auf vegetarischen Lebensmitteln ist der Aufdruck »VEGAN« zu sehen.
Es werden auch glutenfreie Produkte angeboten, die entsprechend mit »Gluten free« bzw. »Sans Gluten« oder bilingual mit »Sans Gluten free« gekennzeichnet sind.

Neben einer reichhaltigen Auswahl der Standard-Lebensmittel bieten folgende Ketten auch Bioprodukte, vegetarische Lebensmittel (z.B. Tofu) und glutenfreie Produkte an. Die Sortimentstiefe der einzelnen Filialen ist jedoch sehr unterschiedlich.

Atlantic Superstore
Für die Erstausstattung ist die Filiale in Halifax, 1075 Barrington Street ausreichend sortiert (neben Westin Hotel).

Website: http://www.superstore.ca link.jpg (mit Store Locator)
Weitere Informationen in Wikipedia link.jpg

Sobeys
Sobeys ist eine der größten Lebensmittelketten in Kanada.

Website: http://www.sobeys.com link.jpg (mit Store Locator)
Weitere Informationen in Wikipedia link.jpg

IGA
Sehr positiv hat uns auf dem Weg von Tadoussac nach Québec City die Filiale in Baie St.-Paul überrascht, die neben einem großen Sortiment von Bioprodukten auch eine große Auswahl der verschiedensten Tofu Produkte im Angebot hatte. Auch die Filiale in Beauport (bei Quebec), ca. 1 km vom Beauport Municipal Campground entlang des Radwegs gegenüber der CP-Einfahrt, bietet eine sehr große Auswahl.

Website: http://www.iga.ca link.jpg (Ontario and Western Canada)
Website: http://www.iga.net link.jpg (Quebec)
Website: http://www.marketplaceiga.com link.jpg (MarketPlace British Columbia)
Weitere Informationen in Wikipedia link.jpg

A&P
Website: http://www.freshobsessed.com link.jpg (mit Store Locator)
Weitere Informationen in Wikipedia link.jpg

Canadian Tire
Canadian Tire verfügt über ein umfassende Sortiment: Campingartikel, Werkzeuge, Elektroartikel (Kabel, Stecker, Birnen …), Autozubehör & Service (Öl, Reifen, Birnen …), Gartenartikel (Wasserschläuche, Anschlussstücke …), Haushaltsartikel, Sportartikel etc.

Website: http://www.canadiantire.ca link.jpg (mit Store Locator)
Weitere Informationen in Wikipedia link.jpg

NAPA
Autozubehör, Ersatzteile, Werkzeug und Reparaturen

Website: http://www.napaonlinecanada.com link.jpg (mit Store Locator)
Weitere Informationen in Wikipedia link.jpg


Sicherheit

Kanada ist ein relativ sicheres Land. Selbstverständlich sollte man die gängigen Sicherheitsregeln beachten, die für jedes Land gelten. Wir haben uns niemals unsicher gefühlt.

Zu den landesspezifischen Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes link.jpg.


Polizei
Ottawa: In Kanada sieht man wenig Polizei

Polizei haben wir in Kanada nur sehr selten gesehen. Angehalten oder kontrolliert wurden wir nicht.


Militär

Militär haben wir nicht gesehen.


Straßenverkehr

In Kanada ist das Fahren meist sehr entspannt. Bei wenig Verkehr folgt man auf breiten Highways oftmals dem schnurgeraden Asphaltband bis zum entfernten Horizont.

Allerdings sind die großen LKW so schnell wie PKW unterwegs. Fährt man selbst schon 110 km/h, wird man trotzdem noch von schweren LKW und endlos langen Holztransportern überholt.

Auf den mehrspurigen Highways ist das kein Problem, aber auf zweispurigen Straßen im Hinterland kann man sich schon be- und gedrängt fühlen. Überholmanöver sind hier nicht ungefährlich, falls doch einmal Gegenverkehr kommt.

Geschwindigkeit
Die Höchstgeschwindigkeit variiert mit den Provinzen:
Ortschaften: 50 km/h
Landstraße: 80/100 km/h
Autobahn: 100/110 km/h

Tanken
Vielfach muss die Kreditkarte an der Kasse hinterlegt werden, damit die Pumpe eingeschaltet wird.

Ist die Zahlung mit KK direkt an der Pumpe möglich, geht dies meist nur bis zu einem bestimmten Höchstbetrag (z.B. CAD 100), bei dem die Pumpe automatisch abschaltet.

Bei manchen Tankstellen kann man mit derselben KK dann noch einmal für den gleichen Höchstbetrag tanken, was für einen vollen LKW-Tank trotzdem nicht reicht. Wir haben die KK – sofern erforderlich – an der Kasse hinterlegt und vollgetankt.

Automobilclub
Der CAA (Canadian Automobile Association) entspricht dem ADAC in Deutschland und ist Partnerunternehmen des ADAC und des AAA. Als ADAC-Mitglied erhält man kostenlose Reiseunterlagen.

Website: http://www.caa.ca link.jpg


Fähren in Kanada
Auf kanadischer Fähre

Linklisten der Fähren Kanadas gibt es bei List of Ferries in Canada link.jpg oder bei Ferries of Canada link.jpg. Die originale Website des ersten Links ist nicht mehr verfügbar, so dass wir auf ein Website-Archiv verlinken.


Aurora Borealis

Das ist keine ansteckende Krankheit, sondern das nördliche Polarlicht (Südlicht: Aurora australis). Im Norden von Kanada hat man gute Chancen, die Polarlichter zu sehen.

Allgemeine Info zum Polarlicht link.jpg

Vorhersage Polarlicht:
http://www.gedds.alaska.edu/AuroraForecast link.jpg
http://www.meteoros.de/polar/polwarn.htm link.jpg


Wetter

Kanadischer Wetterdienst
Übersichtskarte mit landesweitem Wetterdienst

Website: http://www.weatheroffice.gc.ca link.jpg

The Ontario Weather Page
Übersichtskarte mit landesweitem Wetterdienst

Website: http://www.ontarioweather.com link.jpg

The Weather Network
Übersichtskarte mit landesweitem Wetterdienst

Website: http://www.theweathernetwork.com link.jpg

Ansonsten findet man regionale Wetterinformationen auch bei der Touristeninformation oder an der Rezeption von Campingplätzen oder Motels/Hotels.


Weitere Reise-Links Kanada

http://www.campscout.com link.jpg
Campgrounds in Kanada

http://www.parkscanada.ca link.jpg
National Parks und National Historic Sites in Kanada

http://www.pccamping.ca link.jpg
Parks Canada Campground Reservation Service

http://gasbuddy.com link.jpg
Treibstoffpreise in Kanada & USA

http://www.camping.bc.ca link.jpg
Campgrounds in British Columbia

http://www.sitesandtrailsbc.ca link.jpg
Kostenlose oder preiswerte Campgrounds in British Columbia

http://www.environmentyukon.gov.yk.ca/camping link.jpg
Campgrounds im Yukon

http://www.vancouverisland.travel link.jpg
Vancouver Island

http://travelyukon.de/ link.jpg
Yukon Routentipps & Campgrounds

http://www.canada.ca link.jpg
Website der kanadischen Regierung

http://www.travelcanada.ca link.jpg
Website der kanadischen Tourismusbehörde

http://www.indianerwww.de/indian/kulturareale_uebersicht.htm link.jpg
Indigene Völker in Kanada

http://www.ottawa.diplo.de/Vertretung/ottawa/de/Startseite.html link.jpg
Website der Deutschen Botschaft in Kanada

http://de.wikipedia.org/wiki/Kanada link.jpg
Ausführliche Informationen zu Kanada auf Wikipedia


Road Conditions / Straßenzustand
Alberta: http://www.ama.ab.ca/road-reports link.jpg
British Columbia: http://www.drivebc.com link.jpg
Manitoba: http://www.manitoba.ca/mit/roadinfo/index.html link.jpg
New Brunswick: http://www.gnb.ca/0113/roadcond… link.jpg
Northwest Territories: http://www.dot.gov.nt.ca/_live… link.jpg
Nova Scotia: http://511.gov.ns.ca/map link.jpg
Ontario: http://www.mto.gov.on.ca/english/traveller link.jpg
Prince Edward Island: http://www.gov.pe.ca/roadconditions/index.php3 link.jpg
Quebec: http://www.quebec511.gouv.qc.ca/en link.jpg
Saskatchewan: http://www.highways.gov.sk.ca/road-conditions link.jpg
Yukon: http://www.511yukon.ca link.jpg


Offizielle Tourismus-Webseiten
Alberta: http://www.travelalberta.com link.jpg
British Columbia: http://www.hellobc.com link.jpg
Manitoba: http://www.travelmanitoba.com link.jpg
New Brunswick: http://www.tourismnewbrunswick.ca link.jpg
Newfoundland und Labrador: http://www.newfoundlandlabrador.com link.jpg
Northwest Territories: http://www.spectacularnwt.com link.jpg
Nova Scotia: http://novascotia.com link.jpg
Nunavut: http://www.nunavuttourism.com link.jpg
Ontario: http://www.de.ontariotravel.net link.jpg
Prince Edward Island: http://www.tourismpei.com link.jpg
Quebec: http://www.bonjourquebec.com link.jpg
Saskatchewan: http://www.sasktourism.com link.jpg
Yukon: http://travelyukon.com link.jpg DE: http://travelyukon.de link.jpg



Kanada: Detaillierte Informationen für Reisende


Halifax
Halifax: Der Uhrenturm vor der Zitadelle ist das Wahrzeichen der Stadt

West Inn Hotel
Das West Inn Hotel ist sehr empfehlenswert.

Website: http://www.thewestinnovascotian.com link.jpg

Mietwagen
Den bei der Einreise am Flughafen abgeholten Mietwagen von National/Alamo konnten wir ein paar hundert Meter vom Hafenterminal entfernt in der Kempt Rd. abgeben. Dies ersparte viel Fahrerei, da es beim Hafenterminal auch direkt auf den Highway zum Woodhaven RV Park (s.u.) geht. Im West Inn Hotel gibt es ebenfalls einen Ansprechpartner von National/Alamo, bei dem das Fahrzeug abgegeben werden kann.

Website: http://www.nationalcar.ca link.jpg
Website: http://www.alamo.ca link.jpg

Woodhaven RV Park
Lt. Eigenwerbung ist der Woodhaven RV Park der Halifax am nächsten gelegene Campingplatz. Hier kann das zur Verschiffung gepackte Fahrzeug wieder in den gewohnten Reisezustand versetzt werden. Nicht weit davon kann man die Gasflaschen füllen lassen (s.o.)

Website: http://www.woodhavenrvpark.com link.jpg

Lebensmittel
Für die Erstausstattung ist die Filiale des Atlantic Superstore in Halifax, 1075 Barrington Street ausreichend sortiert (neben Westin Hotel). Wir haben mit dem Mietwagen eingekauft, bevor wir das Reisemobil am Hafen abgeholt haben.

Möchte man die Gasflaschen am ersten Tag füllen lassen und man übernachtet auf dem Woodhaven RV Park, bietet sich der Atlantic Superstore in der Hammonds-Plains-Road (neben der Irving Tankstelle, siehe oben: Gasflaschen) zur Erstausstattung an.


Truro

Truro ist bekannt für eine »Flutwelle«, die die Fließrichtung eines Flusses umkehrt. Diese Flutwelle entsteht durch den Gezeitenunterschied in der Bay of Fundy. Die genauen Zeiten der Flutwelle können in der Touristeninformation erfragt werden.

Was weniger bekannt ist: In Truro stehen 6 Segmente der Berliner Mauer!

Website Truro: http://www.truro.ca/ link.jpg

Die Wartezeit bis zur »Flutwelle« lässt sich auch gut mit einem Spaziergang zu den Wasserfällen im empfehlenswerten Victoria Park vertreiben.


Prince Edward Island (P.E.I.)

Prince Edward Island ist mit der Fähre »Confederation« oder über die im Juni 1997 fertig gestellte 12,9 km lange »Confederation Bridge« zu erreichen. Der Hinweg zur Insel ist kostenlos und der Rückweg kostenpflichtig, wobei die Brücke günstiger ist.

Website Fähre: http://www.peiferry.com link.jpg
Website Brücke: http://www.confederationbridge.ca link.jpg
Weitere Informationen in Wikipedia link.jpg


Trois-Pistoles (Fähre über den Sankt-Lorenz-Strom)

Den Sankt-Lorenz-Strom haben wir mit der Fähre von Trois-Pistoles nach Les Escoumins überquert. Die Abfahrtszeiten der Fähre richten sich nach den Gezeiten und sind hier zu finden:

http://www.traversiercnb.ca/cnben/hojuill.html link.jpg

Auf der o.g. Website ist eine telefonische Hotline für Reservierungen angegeben. Ticket-Reservierung kann man auch im ersten Gebäude rechts im Hafenbereich beim Anleger vornehmen lassen.
Bezahlt wird auf der Fähre. Das Mitführen von Bargeld ist sinnvoll, da bei uns die Satellitenverbindung für das Kreditkartenterminal nicht funktionierte.


Quebec
Quebec City: Das Wahrzeichen der Stadt, das Schlosshotel Château Frontenac

Beauport Municipal Campground
Vom Beauport Municipal Campground wird man bequem für ca. 25 CAD mit dem Taxi in die Innenstadt zum Parlamentsgebäude gebracht.

Ein kostenloser Shuttlebus wird zu eher ungünstigen Zeiten angeboten. Fährt man morgens mit dem Taxi in die Stadt, kann man mit dem Shuttlebus z.B. um 18:00 zurück. An der Rezeption gibt es einen Aufkleber, mit dem man vom Shuttlebus mitgenommen wird. Die Abfahrtsstelle des Shuttlebusses im Stadtplan eintragen lassen!

Website: http://www.campingbeauport.qc.ca link.jpg


Montreal
Montreal: Innenstadt

UPDATE: Diesen RV Park gibt es scheinbar nicht mehr!

PARC MONT-LAVAL RV Resort
Vom PARC MONT-LAVAL RV Resort ist die Stadtbesichtigung von Montreal mit öffentlichen Verkehrsmitteln (3 Buslinien) einfach und preiswert.

Der RV Park ist gepflegt, ruhig und hat einen deutschen Besitzer. Für WLAN sollte man sich einen Platz in Antennennähe (z.B.: Platz 83, 85) und den Code geben lassen.

Im kostenlosen Campingführer Quebec findet man den RV Park unter LAVAL (nicht unter Montreal). Anfahrt: Hwy 13 exit 12, auf St-Martin blvd nach Westen. Sobald es auf dem St-Martin nicht mehr weitergeht, ist man 50 m vorher am Eingang auf der rechten Seite vorbei gefahren (das Schild ist leicht zu übersehen).

Wegbeschreibung zur Stadtbesichtigung von Montreal
Ab der Kirche (ca. 10 Gehminuten vom RV Park) fährt der Bus 46 stündlich (wochentags öfter) in etwa 25 Minuten zur Metrostation Montmorency. Für Bus und Metro jeweils eine Endstation, so dass man fast nichts falsch machen kann. Fahrplan und Fahrkarten für den Bus erhält man an der Rezeption des RV Parks, Fahrkarten für die Metro an der Metrostation.

In ca. 25 Minuten bringt einem die Metro bis zum PLACE-D’ ARMES, einem guten Ausgangspunkt für die Besichtigung.


Ottawa
Ottawa: Parlament mit Bibliothek

Hither Hilles RV Park
Vom Hither Hilles RV Park gestaltet sich die Stadtbesichtigung von Ottawa unproblematischer, als zunächst vermutet.

Kostenloses WLAN ist vorhanden. Wir standen auf Platz 17 gegenüber vom Office und hatten gute Verbindung.

Website: http://www.camphitherhills.com link.jpg

Wegbeschreibung zur Stadtbesichtigung von Ottawa
Vom RV Park fährt man der Bank Street entlang ca. 10 km weiter Richtung Ottawa, bis links ein WAL Mart auftaucht. Hier parkt man das Fahrzeug und geht links um das WAL Mart Gebäude zur Busstation »South Keys«. Im Bus (Linie 97) zahlt man 3 CAD pro Person (kein Wechselgeld!!!) und fährt innerhalb von ca. 20 Minuten (Straßensystem exklusiv für Busse und Rettungsdienste/Polizei) bis zur Haltestation »Bank St.« in der Innenstadt. Von hier kann man seine Besichtigungstour am ca. 10 Minuten entfernten Parlamentshügel starten. Die Stationen der Innenstadt für den Rückweg sind eine Parallelstraße weiter südlich.

Mögliche Alternative: Beim Besuch des »The Canadian Museum of Civilization« (http://www.civilization.ca link.jpg) sahen wir Wohnmobile direkt hinter der Alexandra-Brücke rechts (von Ottawa kommend) auf einem Parkplatz. Wer in der Stadt parken möchte, kann seine Tour auch von hier starten.

Weitere Info zum »Ottawa Rapid Transit« System gibt es hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Ottawa_Rapid_Transit link.jpg


Niagara Falls

Dressel’s Jordan Valley Campground
Der Dressel’s Jordan Valley Campground, 3902 21st. Street, Jordan, Ontario, Canada L0R 1S0 ist von Niagara Falls zwar etwas entfernt, eignet sich dennoch gut als Übernachtungsplatz für die Besichtigung.

Kostenloses WLAN im Bereich des Office ggf. sogar von den Plätzen gegenüber vom Office am Fluss (bei uns ging es).

Website: http://www.campingniagara.com link.jpg


Thunder Bay
Thunder Bay: Eingang zum Fort William

Fort William
In Thunder Bay ist der Besuch des sehr authentischen Fort William – ein lebendes Museum – empfehlenswert.

Website: http://www.fwhp.ca link.jpg


Dawson Creek
Dawson Creek: Beginn des Alaska Highway mit dem Getreidespeicher im Hintergrund

Liste Campgrounds
In Dawson Creek steht das berühmte »Mile Zero Post« und markiert den Beginn des Alaska Highway. In der Touristeninformation daneben (ca. 100 m Richtung Alaska) ist eine kostenlose Liste mit den aktuellen Campingplätzen für den hohen Norden erhältlich.


Whitehorse

Hi Country RV Park
Der RV Park wurde uns als der beste RV Park in Whitehorse empfohlen. Es ist ein Good Sam Park und verfügt über kostenloses WiFi und Waschmaschinen.

Website: http://www.hicountryrvyukon.com link.jpg

Whitehorse: George ist der Inhaber von Glass Magnum Mobile Repair Inc.

Windschutzscheiben Reparatur
George kommt zur Reparatur von Steinschlägen auf den Hi Country RV Park. Man kann ihn direkt anrufen oder von der Rezeption anrufen lassen.

Glass Magnum Mobile Repair Inc.
George Sahlstrom
WHITEHORSE, YUKON
Telefon (867) 668-2484

Website: http://www.glassmagnumyukon.com link.jpg


Dawson City

Goldrush Campground
In der Innenstadt von Dawson City liegt der Goldrush Campground, von dem aus die Goldgräberstadt bequem zu Fuß erkundet werden kann. Kostenloses WiFi und gute Waschmaschinen sind vorhanden.

Website: http://www.goldrushcampground.com link.jpg

Yukon River Campground Dawson City
Eine naturnahe Alternative ist der regierungseigene Yukon River Campground auf der Dawson gegenüberliegenden Seite des Yukon.

Die »George Black« Fähre fährt in ca. 10 Minuten Tag und Nacht kostenlos über den Yukon (Fußgänger, Fahrzeuge) und vom Campground zum Fähranleger sind es zu Fuß nur ein paar Minuten. In den Campinggebühren von CAD 12 (Stand: 2008) ist Feuerholz inbegriffen und es gibt Plätze mit Feuerstelle im Wald direkt am Yukon. Toiletten und Wasser (Handpumpen) sind ebenfalls vorhanden.

TIPP: Wer weiter auf dem Top-of-the-World Highway nach Alaska will, sollte sich diesen Campground für die letzte Übernachtung in Dawson vormerken. Wir haben gehört, dass es im Sommer an der Fähre manchmal zu Wartezeiten von 3-4 Stunden kommen kann. Wer dann schon drüben ist, ist klar im Vorteil.


Lillooet

Deutscher Bäcker
In Lillooet gibt es an der Hauptstraße (nach der Touristeninfo auf der linken Seite) einen deutschen Bäcker mit Internet Cafe. Gleich danach befindet sich ein Supermarkt.

Seton Dam Campground
Etwa 6 km westlich von Lillooet (Richtung Whistler) befindet sich links die Einfahrt zum kostenlosen Seton Dam Campground von BC Hydro. Neben dem kostenlosen Stellplatz erhält man auch kostenloses Feuerholz. Wer ein paar Tage bleibt, sollte sich einen Platz in der Nähe des Büros nehmen (von der Einfahrt gesehen rechts hinten), da das Feuerholz dann nicht so weit geschleppt werden muss.

Toiletten / Wasser sind vorhanden, aber kein Strom und keine Dumpstation. Notfalls kann im RV Park im Ort gedumpt werden, was dieser sich verständlicherweise gut bezahlen lässt.

BC Hydro betreibt noch weitere kostenlose Campingplätze.

Website: http://www.bchydro.com/community/recreation_areas.html link.jpg


Victoria
Victoria: Blick vom Westbay Marine Village RV Park

Westbay Marine Village RV Park
RV Park direkt am Wasser mit grandiosem Blick auf Viktoria und den Hafenbereich. Der RV Park ist nicht billig, aber trotzdem immer gut belegt.

453 Head Street, Victoria, BC Canada V9A 5S1, Toll Free: 1-866-937-8229

Website: http://www.westbay.bc.ca link.jpg

Rundflug mit dem Wasserflugzeug
Harbour Air Seaplanes, 950 Wharf Street in the Inner Harbour Centre, Victoria, BC V8W 1T3, Tel: 250.384.2215, Fax: 250.385.2234

Website: http://www.harbour-air.com link.jpg

Fähre Victoria (Kanada) – Port Angeles (USA)
Fähre zur Ausreise in die USA. Die US Einreiseformalitäten werden auf kanadischem Boden von US Beamten erledigt! Der Ablauf ist im Reisebericht beschrieben.

Black Ball Ferry Line, 430 Belleville Street, Victoria, BC V8V 1W9

Webite: http://cohoferry.com link.jpg


Weitere Seiten mit Länderinformationen für die Panamericana

USA & Alaska – Reisetipps, Übernachtungsplätze, GPS-Daten, Einreise link.jpg
Mexiko – Reisetipps, Übernachtungsplätze, GPS-Daten, Einreise link.jpg


Zurück zu Reisepraxis link.jpg